Dienstag, 23. Dezember 2008

Von wegen besinnliches Weihnachtsfest…

Wer sitzt denn heute noch besinnlich am Weihnachtsbaum?

Die Firmen haben Jahresabschluss, die Werke Inventur. Die Behörden werden von den letzten Hartzern überrannt, weil nächstes Jahr gibt’s bestimmt nix mehr. Im Einzelhandel grassiert der Wahnsinn.

Ich seh’ sie alle vor meinem geistigen Auge am 24sten da sitzen: total abgekämpft, die Zunge hängt aus dem Mundwinkel, die Haut teigig und grau, die Stirnfalte eingemeißelt, die Nacken-/Schulterverspannung wie in Beton gegossen.

In unserer Familie haben wir damit keine Probleme. Wir werden wie jedes Jahr mit rosigen Wangen, schwer entspannt und glücklich grinsend dem bescherlichen Treiben der Kinder unterm Weihnachtsbaum zusehen.

Das mag daran liegen, dass ein klitzekleiner Sektempfang am Vormittag den heiligen Tag bei mir einläutet. Nach glücklicher Ankunft (puhh…) beim weihnachtlichen Sippentreffen wird, aus Freude darüber, erst mal mit einem winzigen Cognäcchen zum Kaffee angestoßen.

Getreu dem Motto: „Ein Küchenwein der muss sein“, wird zum heimeligen Brutzeln der Martinsgans (hä?) schon mal der Rotwein geöffnet. (Schließlich muss der ja atmen – weiß doch jedes Kind). Das samtige Aneinanderklingen bauchiger, dünnwandiger Rotweingläser umrankt das feierliche Festmahl, dessen krönender Abschluss in diesem Jahr eine von mir selbst zubereitete Schichtcreme sein wird. Diese besteht aus Kirschen, Quark, Sahne und nicht weniger als zwei Flaschen Eierlikör… hicks!

Also us geez imma supa.

Zur Nachahmung empfohlen. Macht das Beste draus. Herzlichst Eure Vanille!

Kommentare:

Clamix hat gesagt…

Frohe Weihnachten!

Dr. OC hat gesagt…

ja, das hört sich vernünftig an... besinnungslose weihnachtszeit. mein reden. hoffe, du bist gut nach hause gekommen... ;-)