Sonntag, 11. Januar 2009

Verschollen im Weltall

Hallo Ihr Lieben. Da bin ich wieder. Manchmal rafft es einen einfach dahin. Erst die Fettleber zur Jahreswende dann ein alviolenerschütternder „Broncho-Rotzi“. Da ist so ein Sofa schnell schon mal durchgelegen…

Aber ich bin wohl nicht die Einzige, die in den Extremen zwischen „Im Roten drehen“ beim Arbeitshype und „Tote Feiertagsmaus“-spielen verloren gegangen ist. Ich vermisse einen alten Kameraden, mit dem die Werte für „MM-Blutkonzentration“ und Übernachtungsmöglichkeiten in Münster (Kreisverkehr) neu erfunden wurden.

"Wat is’n mit C.? Wie geht’s’n dem so?", wurde ich letztens gefragt. „Keine Ahnung”: „Space-resolved! Transformation in extraterrestische Materie. Von Scotty upgebeamt nachm Jupiter hin, auf der Suche nach Stimmen aus dem All. Unterwegs mit Pluto und Venus n Kaffee getrunken (Kaffee, zwinker, ähä, is klar..), dann wieder rein ins Ufo und ab durch die Milchstraße. Führerschein weg. Schweine im Weltall. Jetzt Lebenszeichen nur noch per SETI (wobei: das ist ja die Suche nach außerirdischen INTELLIGENZEN.. mhh….) an EISCAT (nördlicher Polarkreis) oder ARECIBO (Amerika) möglich. Ok., man kann sich auch in die Eiffel stellen mit seinem Notebook. Auf den Effelsberg in Bad Münstereifel, direkt neben die große Schüssel.“
Radiowellen werden auch zur Erwärmung in der Mikrowelle verwendet, indem man die Wärme bei ihrer Absorption nutzt. Mit nem guten GPS Mikro…. Wer weiß…
Ich glaub’ ich muss mal hoch und den Kerl abholen. Vielleicht fliegt Ariane ja mit. Wollte eh mal beim Mars vorbei – kurz reinbeißen, weisse Bescheid - Heilige Scheiße, wenn man mal kurz nicht da ist…
Und jetzt noch interessantes über Radiowellen. Ich liebe Wikipedia!
Den Radiowellen aus dem Weltraum widmet sich die Radioastronomie. Bekannt ist z. B. die Strahlung des freien Wasserstoffs in der Milchstraße bei einer Wellenlänge von 21 cm. Andere von der Radioastronomie untersuchte Frequenzen stammen von Riesensternen, von Pulsaren, von sogenannten aktiven Galaxien und Quasaren. (Also stellt Euer SETI auf 21 cm, sonst findet Ihr den nie!)
Und zum Schluss endlich die Erklärung aus der Nachrichtentechnik für die vielen verschiedenen Programme:
Die zu übertragende Information wird bei der Nachrichtenübertragung einer Trägerwelle durch Modulation aufgeprägt und von der Sendeantenne abgestrahlt. In der Empfangsantenne werden durch die Radiowellen gleichartige Schwingungen induziert, aus denen nach vorhergehender Verstärkung die Information wieder demoduliert wird. Nur wegen der Möglichkeit, ähnliche Nachrichten unabhängig voneinander mit Sendern unterschiedlicher Trägerfrequenz zu übertragen, kann man aus der großen Auswahl von gleichzeitig abgestrahlten Rundfunk- und Fernsehprogrammen auswählen. Aus dem gleichen Grund ist es möglich, beim Telefon auf einem Draht einige hundert Telefonate gleichzeitig und ohne gegenseitige Störung zu übertragen. Die Selektion der gewünschten Trägerfrequenz erfolgt durch Schwingkreise.
Aha..!

Kommentare:

Dr. OC hat gesagt…

hier ich... ich sag es dir... seit heiligabend liege ich flach. übelste bronchitis... ist auch immer noch nicht weg... daaaaafür hab ich aber seit der einnahme der antibiotika zusätzlich magenprobleme vom feinsten. klasse sache. doof nur, dass das laute husten auf dem klo so hallt... egal...

ich hoffe mal, dass es jetzt so langsam wieder bergauf geht. morgen mal zum doc. und noch dies und das mit den anwälten klären... aber dann bin ich so langsam wieder in der lage besuch zu empfangen...

weisse bescheid.

wir können ja mal freitag ins auge fassen.

watt meinste?

Vanille hat gesagt…

Es lebt! Es ist nur krank und hat etwas ganz irdisches. Scotty sei Dank! Nix mit Schleudertrauma in der Milchstraße auf dem Halleyschen Kometen. Drück, Knutsch. Welcome! Where're you from? Wonne buy a camel? Aber schade um den Weltraumritt, ich wollte schon mal an der Raumstation vorbeischaun bei den Jungs, gucken, ob die das Klo nu endlich repariert haben...

Vanille hat gesagt…

Ja klar, wir fassen dem Freitag ins Auge!

Dr. OC hat gesagt…

alles klar... gebucht. ;-) ich bin diese woche auch noch zu hause. wann können sie denn freitag? 3200 wartende, oder meinste es geht?